Die Wurzeln der Cranio liegen in der Osteopathie. Der Name setzt sich aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen.

William G. Sutherland entdeckte, dass die Schädelknochen kein fest verwachsenes starres Gebilde, sondern zueinander beweglich sind.

Die beiden Pole Schädel und Kreuzbein bilden mit dem Gehirn- und den Rückenmarkshäuten eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit rhythmisch pulsiert.

Diesen Rhythmus nennt man Craniosacraler Rhythmus.

Er ist mit den Händen fühlbar.

Musik und Rhythmus finden ihren Weg zu den geheimsten Plätzen der Seele


Platon


Sutherland entwickelte eine sehr sanfte mechanische Technik, bei der am ganzen Körper gearbeitet wird. 

Cranio ist eine ganzheitliche Entspannungsmethode, durch die sich Ihr Wohlbefinden verbessert.

 

Ich verbinde Kinesiologie und Craniosacrale Körperarbeit gerne, um Sie in Ihren Anliegen begleiten und unterstützen zu können.

 


MOTUS VITA

Hanfland 18

6840 Götzis

Österreich

 

T +43 650 956 7141